/ Arbeitssuchende / Unsere Unter­stützungs­möglich­keiten / Arbeitsgelegenheit / 1-Euro-Job

Arbeitsgelegenheit / 1-Euro-Job

Arbeitsgelegenheiten sind durch das Jobcenter geförderte Zusatzjobs mit dem Ziel, langzeitarbeitslose Menschen auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Die Leistungsfähigkeit kann erprobt bzw. verbessert werden, um bestenfalls den Anforderungen einer regulären Beschäftigung gewachsen zu sein.

Die auszuführenden Arbeiten müssen zusätzlich, im öffentlichen Interesse liegen und wettbewerbsneutral sein. Formal ist dies im Sozialgesetzbuch II unter §16d geregelt.

Ihre Vorteile – Ihre Chancen!

  • Sie engagieren sich in gemeinnützigen Beschäftigungsfeldern
  • Flexible und individuelle Arbeitszeit
  • Sie sind Teil eines Teams
  • Sie entdecken Ihre Stärken und Fähigkeiten, lernen neue Arbeitsabläufe und -techniken kennen
  • Sie verdienen sich etwas dazu
  • Sie haben wieder einen geregelten Tagesablauf
  • Sie können ihre Belastbarkeit überprüfen
  • Sie unterstützen soziale Einrichtungen in Ihrer Stadt

Wer kann an einer Arbeitsgelegenheit teilnehmen?

Grundsätzlich können alle Menschen, die Leistungen im Jobcenter beziehen und länger arbeitslos sind, teilnehmen.
Auch wenn Sie sich zurzeit in einer schwierigen Situation oder Lebenslage befinden, die Sie belastet, bietet das Jobcenter Mönchengladbach Arbeitsgelegenheiten mit intensiver sozialpädagogischer Betreuung an.

Wie sind die Arbeitszeiten?

Die Arbeitszeit kann individuell nach Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten vereinbart werden
(15-30 Wochenstunden, aber mind. 3 Stunden täglich).

Entlohnung des Engagements / Verdienst

Sie erhalten 2 Euro pro geleistete Arbeitsstunde (die sog. Mehraufwandsentschädigung).
Eventuell anfallende Fahrkosten sind dadurch auszugleichen.
Der Verdienst ist anrechnungsfrei!

Wie lange kann die Arbeitsgelegenheit dauern?

Die Dauer Ihrer Teilnahme kann individuell festgelegt werden.
Das Jobcenter Mönchengladbach sieht in der Regel eine Teilnahme von neun Monaten vor. Verlängerungen sind bis zu zwei, in begründeten Ausnahmen bis zu drei Jahren möglich.

Welche Beschäftigungsfelder werden in Mönchengladbach angeboten?

  • Hauswirtschaftliche Unterstützungsarbeiten
  • Unterstützungsarbeiten in der Betreuung von Kindern oder Jugendlichen
  • Handwerkliche oder technische Unterstützungsarbeiten
  • Unterstützungsarbeiten im Garten- und Landschaftsbau
  • Aufsichtstätigkeiten
  • Unterstützende Straßenreinigungsarbeiten
  • Unterstützende Verwaltungsarbeiten

Die Einsätze finden in Kindertagesstätten, Schulen, Begegnungsstätten, Jugendzentren, Bibliotheken, im Freien, auf Sportanlagen und anderen sozialen Einrichtungen statt.

Interesse?

Wir informieren Sie über die Fördervoraussetzungen.
Sprechen Sie mit Ihrer persönlichen Vermittlungsfachkraft im Jobcenter über die Möglichkeit an einer Arbeitsgelegenheit teilzunehmen.
Der Kontakt zum Beschäftigungsträger wird immer über Ihren Ansprechpartner im Jobcenter hergestellt.

Unsere Beschäftigungsträger in Mönchengladbach

  • Bildungs-GmbH der Stadt Mönchengladbach
  • Neue Arbeit gGmbH
  • Volksverein Mönchengladbach gemeinnützige Gesellschaft gegen
  • Arbeitslosigkeit mbH
  • PariTeam Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste mbH
  • GAWO gGmbH
  • Diakonisches Werk gGmbH
  • Reha Verein

Wer kann damit unterstützt werden?

Arbeitslosengeld- II-Bezieher:in, die die Voraussetzungen erfüllen

Welcher Standort ist zuständig

Sprechen Sie Ihre Arbeitsvermittlerin oder Ihren Arbeitsvermittler gerne an.

Haben Sie weitere Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter, rufen Sie einfach an. Wir beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihr Vorhaben zu finden.

02161 – 94880
Montag, Dienstag, Donnerstag: 07:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 07:00 – 14:00 Uhr
JC-Moenchengladbach@jobcenter-ge.de
nach oben